zur Startseite

Zur Übersicht oder weiter

Das Zuschneiden

Solange man nur einige Zuschnitte benötigt, kann man die Formen einzeln aufzeichnen und mit der Schere ausschneiden

Die Schablone wird so auf die Stoffrückseite gelegt, daß eine gerade Kante parallel zum Fadenverlauf liegt.

Mit einem Bleistift oder einem Stoffmarker die Kontur und die Nahtecken nachzeichnen.

Eventuell weitere Schablonen aufzeichnen.

Ausschneiden

Die Nahtlinien einzeichnen, damit man weiß, wo man nähen muß.

Wenn man mit der Maschine näht, muß man die Nahtlinien nicht unbedingt einzeichnen. Das Nähfüßchen zeigt, wo man nähen muß.

Falls die einzelnen Teile zahlreich oder ähnlich sind, sollte man sie auf der linken Seite markieren.

Mit dem Rollschneider

Rollschneider und Lineal fast in Aktion (eine Hand brauche ich zum Fotografieren)Mit Rollschneider und Lineal kann man sehr schnell zuschneiden - vor allem wenn man viele gleiche Teile benötigt.

Das Lineal ist durchsichtig und hat Maße eingezeichnet, mit deren Hilfe man die richtige Größe des Zuschnitts festlegt.

Mit der linken Hand wird das Lineal gut festgehalten (vorsicht bei rutschigem Stoff!) und die rechte Hand schneidet mit gleichmäßigem Druck am Lineal entlang.


zur Startseite

Zur Übersicht oder weiter